Gegen Internetzensur
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
  • Flickr Photos

    www.flickr.com
30. Nov
Don

Fehlende Zeichen in Firefox

Habe mich mal kurz schlau gemacht bezüglich der fehlenden Zeichen in Firefox (und vermutlich auch meinem IE, den ich nicht nutze). Problem war, dass die als Unicode codierten Zeichen auf den Webseiten nicht korrekt angezeigt wurden – in meinem Fall als Fragezeichen – was sich dumm macht, wenn man etwas (ost)asiatische betextete Webseiten betrachtet.

Eine Möglichkeit der Lösung unter Windows wäre das Nachinstallieren der entsprechenden Zeichensätze via Regions- und Spracheinstellungen. Da das aber mit angegebenen 230 MB ziemlich reinhauen würde, empfehle ich den einfacheren Weg der Nachinstallation einer Unicode-fähigen Schriftart. Arial Unicode MS wäre eine solche und man bekäme sie für Windows mit Installer etwa hier – und spart sich knappe 215 MB für anderen Unsinn.

Eine etwas detailiertere Problemlösung, gerade in Bezug auf Firefox, findet man in der FirefoxWiki FAQ. Ähnliches kann man auch in der Wikipedia zum Thema Umstellung der Wikipedia auf UTF8 nachlesen.
Ich muss erwähnen, dass ich sehr überrascht war, dass die Problemlösung ohne irgendeine Verbiegung von sich ging. Nach der Installation der Schriftart musste nicht einmal Firefox neu gestartet werden, sondern zeigte völlig ohne Probleme sofort die Zeichen korrekt an. Den totalen Test kann man sich zu guter Letzt in der Unihan-Datenbank auf unicode.org geben. Wobei dort ernüchternderweise auch nicht alles korrekt angezeigt wird. Vielleicht braucht’s dafür dann einfach doch mehr als die kleinen 13 MB.

2 Antworten zu „Fehlende Zeichen in Firefox”

  1. #1~Arno

    Das kann noch eine Reihe anderer Ursachen haben. So könnten zum Beispiel in der betrachteten Seite tatsächlich Zeichen enthalten sein, die nicht der Zeichensatzdeklaration entsprechen.

    Die Zeichensatzdeklaration der Seite könnte falsch sein. Das ist nicht verwunderlich, weil es so viele verschiedene Varianten gibt, den Zeichensatz zu deklarieren, unter anderem sogar per css.

    Ein weitere mögliche Falle: Der Webserver hat eine eigene Zeichensatzdeklaration, die gegenüber der Zeichensatzdeklaration des Dokuments vorrangig behandelt wird.

  2. #2~Mac

    Danke für den Hinweis! (In meinem Fall hatte es sich mit der Unicode-Schriftart erledigt, aber dennoch danke für das Aufzeigen der Punkte)