Gegen Internetzensur
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
  • Flickr Photos

    www.flickr.com
17. Feb
Sam

Vor drei Stunden hab ich mir dann endlich mal den inneren Schweinehund überredet Wunsch erfüllt, nachts ein Panorama zu schießen. Dieses Mal lief es erstaunlich gut. (Abgesehen von dem mulmigen Gefühl, das einen beschleicht, wenn man eben nachts allein mit 1,5 Kiloeuro in der Hand auf der Straße im Wedding steht.)
Jedenfalls scheine ich den Adapter dieses Mal ganz gut zurechtjustiert zu haben. Das Einzige, das mir richtig auf den Keks ging, war der Ausweichs-RAW-Converter. Den konnte ich nämlich nicht dazu überreden, normale statt ausgefressener Bildern zu produzieren. Diesem Umstand und meinem mulmigen Gefühl (das mich letztlich doch davon abhielt, Nadir und Zenit auch noch zu knipsen) is es zu verdanken, dass ich hier nur ein Blödsinnspanoramakugeldingens publizierteile.

Ähm … ätsch.

 

crap-o-rama

Der größte Witz war aber mit Abstand, dass jedes Bild seine 30 Sekunden Belichtungszeit brauchte, was exzakt dem Rhytmus der Lampe links entsprach, den sie hatte, um an und aus zu gehen (und bleiben).