Gegen Internetzensur
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
  • Flickr Photos

    www.flickr.com
21. Feb
Mit

Der wahrscheinlich längste Einkauf meines Lebens

Das sowas wirklich passieren könnte, damit habe ich nicht gerechnet.

24. Januar 2007

Begonnen hatte alles am 24. Januar 2007, als ich bei www.enjoyyourcamera.com (den Laden mag ich immer noch!) die folgende Bestellung aufgab.

  • 1x Step-Down 67mm-62mm Filteradater
  • 1x 52mm-62mm Kupplungsring
  • 1x 62mm Adapter für Cokin-P Serie
  • 1x 67mm SET: Adapterring Filterhalter für Cokin P Serie

Noch am selben Tag habe ich die Überweisung per PayPal vorgenommen, damit die ganze Transaktion möglichst schnell von der Bühne geht.

1. Februar 2007

Als ich am 1. Februar noch immer nichts von meiner Bestellung gehört hatte, schrieb ich dem Support eine Mail und fragte nach dem Verbleib. Ein paar Minuten später erhielt ich dieselbe Zahlungsaufforderung, aufgrund derer ich PayPal besucht hatte.
In der nächsten Mail schrieb ich über meine Verwunderung darüber, der Zwischenfall klärte sich aber innerhalb eines Tages: Meine Zahlung konnte nicht zugeordnet werden, daher wurde sie nicht verbucht – und mir bei meiner Nachfrage die zweite Aufforderung zugeschickt. Nachdem ich die PayPal-Transaktionsnummern mitteilte, war das Problem mit der Zuordnung in wenigen Minuten gelöst. Ich erhielt die Mitteilung, die Ware würde nun verschickt, das Lager sei bereits informiert.

7. Februar 2007

Als ich knapp eine Woche später noch immer nichts vom Versand gehört hatte, schrieb ich erneut. Dieselbe Dame vom Service antwortete mir prompt, dass ein Fehler im Warenbestand vorläge und der 62er Adapterring nicht im Lager wäre, aber in der nächsten Woche kommen solle. Sie schlug mir vor, die Ware partiell zu verschicken, um den Rest dann kostenfrei nachzuliefern. Natürlich stimmte ich zu. Der Versand wurde beauftragt und ich wurde gebeten, kurz mitzuteilen was fehlt, sobald ich die Teillieferung erhalten habe.

10. Februar 2007

Umvermittelt erreicht mich eine automatisch verschickt anmutende Mail, in der ich darauf hingewiesen wurde, dass ein schwerwiegender Fehler im Warenbestand vorläge; sowas dürfe und sollte nicht vorkommen. Nebst einigen Entschuldigungen, wurden mir verschiedene Verfahrensmöglichkeiten angeboten, aus denen ich wählen solle. Ich könne warten, hieß es da, ich könne teilliefern lassen und die andere Hälfte stornieren – oder aber auf sie warten.

Ich entschied mich erneut für die Teillieferungsoption mit Aussicht auf vollständigen Erhalt meiner Wunschware.

11. Februar 2007

Eine Mail erreichte mich mit der Aussage, mein Wunsch wäre an den internen Versanddienst weitergeleitet. Nach Ankunft der Teillieferung solle ich bitte mitteilen, was fehlt.

12. Februar 2007

Eine Mail mit dem Betreff “Versand-Info / Dispatch-Info / Info d’expédition / Spedizione Info” erreichte mich. Ansonsten war sie leer.

15. Februar 2007

Inzwischen war die Teillieferung angekommen. Filteradapter und Kupplungsring waren nun da, wie erwartet fehlten die beiden Cokin P-Adapter. Fröhlich schrieb ich eine Mail mit den fehlenden Artikelnummern.

20. Februar 2007

Eine fast schon mitleidserregend peinlich betretene Mail erreichte mich mit der Ansage, dass die von mir geschickten Artikelnummern nicht zugeordnet werden könnten, weil das System intern andere Nummern verwendete. Ich wurde gebeten, die Artikel ohne Nummern mitzuteilen.

Ich antwortete umgehend mit den Artikelnamen (und den anderen Artikelnummern, die ebenfalls auf der Rechnung standen; Irgendeine Bedeutung werden sie schon haben, dachte ich jedenfalls). Aus Spaß und aus Neugierde, ob man damit durchkommt, schlug ich vor man könne ja den Filterhalter 52mm für Cokin P auch noch dazulegen (für mein neues Objektiv, gelle?) – aber nur, wenn er ncihts kosten würde.

Kurz darauf erhielt ich eine freundliche Mail, die sich bedankte und bestätigte, dass der 52mm-Adapte kostenfrei draufgelegt würde. Eine neue Bestellbestätigungsmail erreichte mich, die sätliche fehlenden Posten, als auch den zusätzlichen Adapter umfasste (alles zum Nullpreis), sowie eine Versandgutschrift in Höhe von 6 Euro.

21. Februar 2007

Soeben, 17:30 Uhr, erreichte mich eine neue Mail mit dem Betreff “Versand-Info” – dieses Mal mit Inhalt. Endlich bekam ich eine (lesbare) Bestätigung über den Versand der verbleibenden Bestellung, mit DHL-Trackinglink.

Nur dass die bestellten Artikel wie folgt lauteten …

Artikelnummer: 99999
1 x Versandgutschrift 1
——————————————————————–
Artikelnummer: 10152
1 x SET: Filterhalter + Adapterring 62mm für Cokin P Serie
——————————————————————–
Artikelnummer: 1012000123
1 x Adapterring 62mm für Cokin P Serie
——————————————————————–
Artikelnummer: 1012000121
1 x Adapterring 52mm für Cokin P Serie

Um 17:40 Uhr habe ich geantwortet. Mal sehen, was passiert. :)

19:12 Uhr. Die Dame vom Service hat geantwortet. Der 67er Adapter kommt jetzt mit der Post hinterher.

3 Antworten zu „Der wahrscheinlich längste Einkauf meines Lebens”

  1. #1~Timmermann

    Das klingt ja wirklich nach einer Odysee. Ich hatte meinen Kupplungsring auch dort bestellt – allerdings via Amazon – und war sehr zufrieden mit dem Service. Aber manchmal hat man eben etwas Pech..

  2. #2~mac

    Och, am Ende bin ich ja sehr gut dabei weggekommen. :mrgreen:
    Mal ganz im Ernst: Ich mag den Laden sehr und kaufe in der Tat auch regelmäßig bei denen.

  3. #3~quality product meets Montagsware « 2×1=10

    [...] darauf ein Rückruf. (Autonom, möchte ich hervorheben.) Nach dem lustigen Ding damals mit enjoyyourcamera sind die jetzt also die zweiten, die sich mein Prädikat “mag ich” gesichert [...]

Hinterlasse eine Antwort

Folgende XHTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>