Gegen Internetzensur
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
  • Flickr Photos

    www.flickr.com
16. Okt
Die

Ohrwurm: Nick Kamen – I promised myself

Da der Anteil der persönlichen Informationsfetzen in diesem Blog ja hoffnungslos zu fallen scheint, hier mal wieder etwas privateres. Zur Zeit kann ich mal wieder nicht schlafen; Das ist lästig, zumal die Uni mir in den nächsten Tagen leider weider etwas weniger moderate Aufstehzeiten abzuverlangen versucht. (Sie kann das gut!)

Wie man an den letzten drei Beiträgen gut erkennen kann, schlage ich mir deswegen sinnlos die Zeit um die Ohren, surfe durch Blogs, bewerte Fotos, esse Weißbrot mit selbstgemachtem Tzaziki. Der vorerst letzte Clou war die Musikbegleitung: Das Lied “I promised myself” von Nick Kamen schwirrt mir schon seit einigen Tagen im Schädel umher, aber jetzt erst konnte ich es dingfest machen.
(Der Schreck kam dann mit Googles Suchergebnissen: Offenbar haben die A*Teens – A wie Atomangriff – das Lied ihrerzeit gecovert. Eine fürchterliche Erfahrung, insbesondere wenn man das Gejammere auf YouTube auch noch sehen darf)

Eine bisweilen speziell anmutende “Live”version hat sich letztlich auch gefunden; Hier ist das Stück:

Als dann, mal sehen wie lange die Nacht noch wird. :/

Eine Antwort zu „Ohrwurm: Nick Kamen – I promised myself”

  1. #1~nadsab

    Hab’ den Song eben – seit Ewigkeiten – mal wieder gehört & bin ganz überrascht, dass er mir inzwischen gar nicht mehr so gut gefällt… früher war ich ganz begeistert davon, heute ist er “nur” okay, aber mehr auch nicht – trotz Ohrwurmfaktor. ;-) Lustig, wie sich Geschmack so ändern kann. LG