Gegen Internetzensur
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
  • Flickr Photos

    www.flickr.com
24. Dez
Mon

na das wird ja spannend

Drei Tage, bzw. drei Nächte, bei meinen Eltern, draußen vor den Toren Berlins. Grundsätzlich freue ich mich schon sehr darauf, insbesondere mal meine Oma und meinen Bruder mal wieder zu sehen. Aber ich weiß wirklich nicht, wohin mich das mit meinen derzeitigen Schlafstörungen führen soll. Wenn ich hier morgens um drei aufwache und nicht mehr einschlafen kann, dann krame ich mir zum Beispiel den Geburtstagskuchen aus dem Kühlschrank und verpasse ihm mit 90 Sekunden meiner Mikrowelle den Pseudo-Ofen-Kick. Dann hänge ich mich an den Rechner, setze mich auf meine kalten Füße und benutze solange den Stumble-Knopp im Firefox bis mir blöd um die Rübe wird. Dann ist es in aller Regel so gegen sechs, ich lege mich wieder hin und schlafe bis, ja, bis ich eben aufwache.
Aber draußen, ohne Rechner – ohne Rechner ginge ja noch, aber ohne Internet
Ein bissel gruselig wird mir da schon ums Herz.

Bei dieser Gelegenheit: Der übliche Webkram

  1. Habt ihr gewusst, dass man den guten Firefox als Taschenrechner missbrauchen kann?

    Firefox Calculator

    Ich hab ja nicht schlecht gestaunt, als der mir sogar locker (fast schon grinsend) auf komplexe Zahlen reagierte.

  2. Dr. McNinjaMangel an echten Gefühle und großen Taten? Dr. McNinja! Gegen den ist House ein Hosenscheißer.
  3. Kurzer Lacher zwischendurch mit der Liste der missverständlichsten Domainnamen. Ausrutscherchen wie powergenitalia, penisland und whorepresents; Ich hab mich jedenfalls köstlich amüsiert.
  4. Weitere unsortierte: Geekige Hochzeitstorten, Beobachtungen zur Sterblichkeitsrate mit einer bemerkenswerten Schlussfolgerung, jemand mit bekloppten, aber herrlichen Fingern, der gute, alte Porno für Frauen und eine herzzerreißende Geschichte über etwas, das nicht im Wasser sein sollte.
  5. Ach ja, und dieses bekloppte Crashspiel, bei dem mir ganz warm ums Herz wurde: Nanaca Crash. Bedienungsanleitung is egal, nach drei Benutzungen hat man die Steuerung raus und nach ein paar weiteren geht’s so richtig ab.
    Nanaca Crash #1
    Nanaca Crash #2
    Nanaca Crash #3

    Fühlt euch herausgefordert. Ich will Werte jenseits der 3 Kilometer sehen. :mrgreen:

So … okay, versteht ihr, was ich meine? Jetzt ist es fünf und ich bin immer noch nicht (wieder) müde …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.