Gegen Internetzensur
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
  • Flickr Photos

    www.flickr.com
31. Mai
Son

Der shockster drüben vertickt gerade einen Flickr Pro-Account. Ich hab schon einen und mache deswegen der Fairness halber nicht mit. Wer auf abgefahrene Statistiken und unendlich Millionen Speicherplatzeinheiten steht: Rüber da und abkommentieren.

Beim Schreiben diesem Beitrags kamen keine Flickr Pro-Accounts zu schaden. Außerdem sind alle Behauptungen biologisch abbaubar.

26. Apr
Son

Schnauze voll. Da der neue Von-der-Leyen-Zensurfilter ja auf DNS-Ebene ansetzt ist das auch genau die Ebene, auf der man sich wehren kann. Was mich angeht, ich bin eben auf OpenDNS umgestiegen (sorry Alice). Das kostet nichts und war um Längen einfacher als erwartet – und hier ist, wie es geht.

Schritt 1: Im Brauser deiner Wahl auf http://www.opendns.com/start gehen und den drei Anweisungen folgen.
Schritt 2: Fertig.

Klingt blöd, ist aber so. 🙂

Wenn man möchte, kann man sich ebenfalls einen (kostenfreien) Account bei OpenDNS einrichten und erhält damit Zugriff auf das Dashboard, mittels dessen man verschiedene Statistiken, Filter (z.B. gegen Kinderpornographie …) oder Shortcuts einstellen kann. Dieser Schritt ist komplett optional.

Ich selbst besuche das Netz über einen Linksys WRT54GL, auf dem die Tomato-Firmware läuft. Dort wählt man im Menü den Punkt „Basic“, dann „Network“ und gibt unter „Static DNS“ die beiden IP-Adressen 208.67.222.222 und 208.67.220.220 ein. Speichern, Verbindung trennen und neu aufbauen – Surfen per OpenDNS.

OpenDNS auf WRT54GL/Tomato

Ich habe auch ganz subjektiv den Eindruck, mein Internet ist gleich viel schöner geworden. 😉

Further Reading:

Der Tweet.

27. Jan
Die

Nachdem ich ja letztens mit DirectX.Capture gespielt habe, war dieses Mal die PortVideo-Bibliothek dran. Auf den Projektseiten ist leider ein wenig dünne Luft, die letzten Änderungen scheinen so um die vier Jahre her zu sein. Aber weil einen das ja bekanntlich nicht abhalten sollte, habe ich mich mal eben ein paar Minuten damit beschäftigt.

PortVideo .NET

So von 23°° bis 7°° Uhr, wie man an den Augenringen sieht. 🙂

Und nun der Teil, der möglicherweise interessanter ist als mein Doppelleben als Waschbär: Der Wrapper ist in C++/CLI geschrieben und damit vermutlich nur unter Windows lauffähig. PortVideo selbst greift auf SDL und auf DSVideoLib zurück, konsequenterweise müssen beide Bibliotheken zur Hand sein. Projektquellcode vorerst auf Anfrage; Ich sehe aber zu, dass ich das Ganze nach SourceForge bekomme – idealerweise als Teil des alten PortVideo-Projektes.

Und nu, liebe Leute, gehe ich aber mal sowas von gekonnt Schafe zählen.

Nachtrag: Das mit SourceForge könnte ein bisschen dauern, daher hier der vorläufige Standzum Download. Das Archiv beinhaltet nebst vorkompilierter Assembly ein in C# geschriebenes Beispielprogramm (siehe Screenshot), sowie die benötigten SDL- und DSVideoLib-DLLs. Download: PortVideo SDL .NET. Lizenz ist der Einfachheit halber GPLv2.

18. Jul
Fre

Gut gelacht habe ich auf jeden Fall.

Die Trojan Games. (Die restliche Recherche überlasse ich euch. Heh heh … und irgendwie fällt mir auch grad das hier wieder ein.)

15. Jan
Die

War grad in meinem Postfach:

Spam: Potenzschwache

Endlich macht mal jemand was! Das ewige Gejammere dieser Heulsusen war ja nicht mehr auszuhalten.*

Was war noch? Ach ja:

Oder wie schon Andy Warhol feststellte: Länger als fünf Minuten wirst du nicht berühmt sein.

Dankeschön.

* Den möge man mir verzeihen. Is ja nur für den Witz.